Mein Tagebuch :-)


















Hilfe bei der Predigt über Hilfe

Habe am Sonntag ja in Leihgestern über Ps 46 gepredigt. Das Thema war: Gott ist unsere Zuflucht und Stärke!

Ich war sehr aufgeregt davor!!! Hab echt befürchtet, dass es in die Hose geht. Habe halt noch nicht so häufig vor fremden Publikum gepredigt... Und dann wars auch noch so eigenartig mit der Kanzel. Sie war so dicht bei den Menschen - ganz anders, als in GF, wo ich sonst immer gepredigt habe...

Naja, natürlich habe Gott um Hilfe gebeten - und er hat geholfen! Ich war bei der Predigt total ruhig - konnte klar und deutlich sprechen... die Leute haben mich gut verstanden... :-)

[Gott hat mit geholfen meine Predigt ruhig halten zu können.]

11.9.07 22:15


Was Bekehrung heißt...

Bin am Sa zum "Biblischen Unterricht" gefahren. Muss dazu ein kurzes Stück auf die Autobahn fahren. War wohl noch etwas verträumt und so kams, dass ich an der Ausfahrt vorbeigefahren bin. Musste dann zwei Ausfahrten weiter fahren um zu wenden. Und schnell wieder zurück...

Also ich das dann erzählt habe, war es eine ideale Veranschaulichung zu dem Thema "Bekehrung" was gerade dran war.

Die Menschen sind aufm Weg. Doch jeder Mensch fährt falsch - am Ziel vorbei. Leider kehren aber die Wenigsten um... Sie fahren immer weiter und sehen nicht ein, dass Sie eigentlich ein ganz anderes Ziel haben...

[Gott hat meinen Fehler gebraucht um eine geistliche Wahrheit deutlich zu machen.]

28.8.07 22:05


Die Bibel und Sinn des Lebens

Auch das Buch "Prediger" (oder "Kohelet" im Alten Testament geht diesen Gedanken nach, ob nicht alles vergänglich und damit auch sinnlos ist... Und sein Ergebnis ist wirklich, "Es ist alles ganz vergänglich." (12,8) Jedoch schlussfolgert er nicht Hedonismus daraus, sondern so ähnlich: "Freue dich junger Mensch in deiner Jugend, und sei heiteren Herzens in deiner Jugendzeit! Tue, was dein Herz sich wünscht und deinen Augen gefällt. Aber sei dir bewusst, dass Gott dich um all dieser Dinge zur Rechenschaft ziehen wird!"
Also wir sollen das Leben schon genießen, allerdings bedenken, dass damit nicht alles vorbei ist. Was auf dieser Erde ist, ist vergänglich, doch sie sind nicht sinnlos, sondern haben Auswirkungen auf die Ewigkeit...

Das Leben, das wir jetzt haben, ist quasi eine Entscheidung über die Ewigkeit... und das ist der Sinn jedes Menschenlebens!

Dahinter steckt noch was anderes verborgen (Gottes Ehre)... aber dazu schreibe ich erst etwas, wenn ich "Sehnsucht nach Gott" intensiver gelesen habe... (es ist wirklich empfehlenswert)


25.8.07 15:21


Alles sinnlos?

Sinn hat etwas, wenn man ein Ziel hat, das sich lohnt.

Für die meisten Menschen ist mit dem Leben alles zuende und damit eigentlich alles sinnlos. Wozu Geld anscheffeln, wenns am Ende doch wieider weg ist? ... Wozu Karriere machen, wenn man mit dem Tod eh alles verliert? ...

Vll. ist das Leben höchstens sinnvoll, wenn man anderen Menschen hilft, ein besseres Leben haben zu können... aber was hätte das für einen Sinn, wenn auch ihr Leben letztendlich sinnlos ist?

D.h. wenn nichts nach dem Leben kommt, dann ist alles sinnlos!?! Die logische Konsequenz wäre Hedonismus - lebe jeden Augenblick deine Lust aus, ohne Rücksicht auf andere... Doch letztendlich wäre auch das schönste gelebte Leben sinnlos...

Alles sinnlos?


Da verstehe ich die Menschen, die sterben wollen... die Suizidgedanken haben...

Doch das was sie hält - was ihnen letztendlich doch wieder Sinn gibt, ist die Liebe: Entweder werden sie geliebt (von Kind(er), Eltern, Partner oder Freunde) oder sie lieben und können deswegen nicht einfach gehen...

Wenn man jedoch (philosophisch) zuende denken würde, dann wäre auch das sinnlos...

Und ich weiß, dass es doch einen Sinn gibt - Halleluja!
25.8.07 08:16


Sinn des Lebens und so...

Hatten heute das Thema "Sinn" im Teenkreis.

Wenn man keinen Sinn dahinter sieht, dann lernt man schlecht...
Wenn man Sinn hinter einer Sache sieht, dann macht man sie besser! (Sinn = Motivation). Sinn = wozu?

Wozu lebst du? Viele Menschen machen sich selbst einen Sinn: "Die Kinder sollens mal besser haben als ich." Selbstverwirklichung, Karriere, Geltung, Ansehen, etc. sind wichtige Werte heute, die uns motivieren. Aber sind sie der eigentliche Sinn unseres Lebens? Oder täuschen wir uns über den wahren Sinn hinweg und schaffen uns selber einen Sinn.


Die Kuh auf der Wiese kennt ihren Sinn nicht. Sie meint vielleicht, wenn sie unheimlich viel Gras frisst, dann hat sie ihren Sinn erfüllt. Dagegen kennt der Besitzer der Kuh ihren Sinn: Milch bringen oder Fleisch...

 

Der Eigentümer bestimmt den Sinn! Weißt du, wem du gehörst?

24.8.07 22:11





© 2007 Free Template by www.temblo.com. All rights reserved. Design by MiniArt. Host by myblog




Sinn und Zweck dieses Blogs:

# Dies Blog ist zunächst einmal für mich. Ich schreibe hier ab und zu für mich wichtige Gedanken auf. Außerdem will ich hier Erlebnisse mit Gott festhalten, um sie nicht zu vergessen (Ps 103,2).

# Dann könnte dies Blog natürlich auch etwas für dich sein. Vielleicht hilft dir ja das eine oder andere weiter, du wirst ermutigt oder du kommst mit mir ins Grübeln...

=> Wünsche dir auf jeden Fall gute Gedankenanstöße!




"Aktionen", an denen ich zur Zeit "arbeite":

# bin jetzt am WE auf einer Familienfeier in Wietzen.

# Ende September oder im Oktober würde ich gerne ein Persönlichkeitsbildungsseminar anbieten. Dazu lese ich z.B.:





# Im Nov soll wieder ein Partnerschaftswochenende stattfinden. Dazu lese ich unter anderem gerade:





# ein paar kleinere Sachen...



Vorlesungen, die ich nächstes Sem. habe:

# AT + NT Theologie

# Christologie

# Exegese Jesaja

# Exegese 1. Korinther

# Theologie Luthers

# Modelle des Gemeindebaus

# Pastoraltheologie

# einige mehr...





Kurzportrait:



# Viktor Janke

# bin 23 Jahre alt (04.09.84)

# studiere an der FTA in Gießen

# verlobt mit einer Prinzessin (Alwina)

# bin ein Kind Gottes und will für ihn leben :-)

# einige Infos mehr...



Weiteres Blog von mir:

# Mein Hauptblog (unbedingt anschauen!)



Bücher, die ich zur Zeit lese:








Gratis bloggen bei
myblog.de